Freiwilligendienste im Sport

Freiwilliges Soziales Jahr

Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) wollen wir die Bereitschaft für gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sowie die Nachwuchsgewinnung für die wachsenden sozialen und pädagogischen Aufgaben in Verbänden und Vereinen fördern. Die Jugendlichen sollen mit dem FSJ auch einen Einblick in die Berufswelt bekommen, in dem sie erste Erfahrungen im Alltag sammeln oder sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit entscheiden können.
Das FSJ kann jeder ableisten, der zu Beginn des Vertragsverhältnisses zwischen 16 und 27 Jahren alt ist. Es dauert mindestens sechs und maximal 18 Monate. Voraussetzung ist die Bereitschaft, ein Jahr im sozialen bzw. pädagogischen Bereich tätig zu sein. Besondere Schulabschlüsse oder Ausbildungen sind nicht erforderlich. Vereinserfahrungen und Vorkenntnisse über Strukturen im Sport sind erwünscht und können den Einstieg erleichtern. Sie sind aber keine notwendige Bedingung.

Das Freiwillige Soziale Jahr im Sport wird durch das Ministerium für Bildung, Jugend uns Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Auf Grund dieser Förderung besteht auch für die kleineren Vereine in strukturschwachen Regionen von Brandenburg die Möglichkeit der Teilnahme am Freiwilligendienst im Sport.

 

Personalfragebogen

FSJ Vertrag

Übungsleitervertrag

Vereinbarung zur Strukturförderung

Sepa Lastschriftsmandat 1

Sepa Lastschriftsmandat 2

Erklärung über bereits geleistete Freiwilligendienste

Hinweise und Einwilligung für Teilnehmer

Formblatt zum Antrag auf Platzvergabe

Zielformulierung

Antrag auf Nebentätigkeit

FSJ ab 16 – Zustimmung der Eltern

 

EU_Sozialfonds_links_webESF invers gelb-blau_weblogo_land_brandenburg_mit_mbjs_web